English
Français

zurück

Die Mizell Brüder

Auf einer Liste der besten Jazz-Funk-Produzenten der 70er Jahre muss der Name Mizell ganz oben stehen. Mit ihren Sky High Productions schenkten uns die Mizell Brüder einige der besten Jazz-Funk- und R&B-Alben, die je produziert wurden. Ihr spezieller, einzigartiger Stil verlieh der Musik eine völlig neue Qualität. Das Resultat ist ein faszinierender Groove, der auch heute noch gut ankommt.

Larry (geb. am 17. Februar 1944) und Fonce (geb. am 15. Januar 1943, verst. am 5. Juli 2011) verbrachten ihre Kindheit und Jugendzeit in Harlem, New York, und Englewood, New Jersey. Im College formten sie unter dem Namen The Vanlords zusammen mit Freddie Perren und John Butler ein Gesangsquartett. Ein paar Jahre später schlossen Larry und Fonce ihr Studium an der Howard University in Washington DC ab. Zu ihren Professoren zählte Dr. Donald Byrd, der ihre Talente früh erkannte und wesentlich zu ihren Karrierestarts beitrug.

Fonce Mizell machte sich zunächst als Mitglied des berühmten Produzententeams The Corporation bei Motown Records einen Namen. Zusammen mit Freddie Perren, Deke Richards und Berry Gordy Jr. schrieb und produzierte Fonce zahlreiche frühe Hits der Jackson Five, darunter 'I Want You Back' und 'ABC'. Fonce schrieb und produzierte auch für andere Motown-Musiker, darunter Marvin Gaye, Martha & The Vandellas und Bobby Darin. Ein paar Jahre später schrieben und produzierten Fonce und Freddie Perren den Soundtrack von Edwin Starr zum Blaxploitation-Film 'Hell Up In Harlem' (Motown 1974), auf dem Bruder Larry Arp Synthesizer spielt.

Larry hatte zuvor mit Donald Byrd an dessen Grammy-nominiertem Album 'Black Byrd' gearbeitet, das zum bestverkauften Album in der damaligen Geschichte von Blue Note wurde. Nach dem Umzug nach Kalifornien arbeiteten die Brüder zusammen und produzierten eine Reihe fantastischer Alben mit ihrem Unternehmen Sky High Productions. Die meisten erschienen bei den Labels Blue Note, Fantasy und CTI. Dazu gehören Jazz-Funk-Klassiker wie Donald Byrds 'Street Lady', Bobbi Humphreys 'Blacks And Blues' und Johnny Hammonds 'Gears', Soul-Funk und R&B wie Gary Bartzs 'The Shadow Do', L.T.D.s 'Love To The World' und Rance Allens 'Say My Friend', sowie erfolgreiche Disco-Hits wie A Taste Of Honeys 'Boogie Oogie Oogie'.

Auf den meisten Sky High Productions Alben spielen die Mizell Brüder selber mit. Während Fonce Clavinet und Trompete spielt, ist Larry am Piano und Synthesizer zu hören. Oft sind Larry und Fonce auch für den Hintergrundgesang und die Gesangsarrangements zuständig, die viele Sky High Productions Alben kennzeichnen. Offenbar haben sie die harmonischen Gesangsmelodien aus ihrer College-Zeit nicht vergessen.

Der jüngere Bruder Rodney Mizell (geb. am 16. August 1957, verst. am 30. Dezember 2013) war ein erstklassiger Schlagzeuger und Bassist. Er unterstützte seine Brüder beim Songschreiben auf L.T.D.s 'Love To The World', Rance Allens 'Say My Friend' und weiteren Alben.

Ende der 70er, nachdem die Brüder kurz als A&R-Verantwortliche bei Elektra Records tätig waren, verschwanden sie von der Szene. Sie schrieben zwar weiterhin einzelne Songs, waren aber viel weniger produktiv als in den 70er Jahren. Heute führen sie ihr Publikationsunternehmen Alruby Music in Pasadena, Kalifornien (benannt nach ihren Eltern Alphonso und Ruby).

Die Produktionen der Mizell Brüder aus den 70ern werden heute von vielen DJs als Samples benutzt (bzw. missbraucht). Eines steht jedoch fest: Die Originale bleiben unvergleichlich! Achtet also auf die Bezeichnung Sky High Productions und überzeugt euch selbst! Der Groove wird euch mitreissen!

zurück

Webseite erstellt von Blackbird