English
Français

zurück

PS

Vom Song "Where Are We Going?" aus Donald Byrds Album "Black Byrd" gibt es eine Version von Marvin Gaye aus den 70er Jahren. Der Song wurde zum ersten Mal auf der Motown Compilation "The Very Best Of Marvin Gaye" (2001), sowie auf der Deluxe Edition von "Let's Get It On" (Motown 2001) veröffentlicht. Fonce und Larry Mizell und Freddie Perren singen Background.

1973 schrieb und produzierte Larry Mizell den Song When I'm With You für Brenda Lee Eager (beim Label Mercury erschienen), in welchem Bobbi Humphrey Flöte spielt. 1981 schrieben die Brüder auch den Disco-Song Gigolo für Mary Wells, der beim Label Epic erschien.

1974 schrieb Larry Mizell zusammen mit Margie Evans deren Song Waterfalls, der auf Buddah Records erschienen ist. Larry ist auch der Produzent des Songs und produzierte ihn für Thorne Productions.

Bevor er für Gary Bartz die beiden Alben für Sky High Productions produzierte, war Larry Mizell bei Garys Konzept-Album "Singerella: A Ghetto Fairy Tale" (Prestige 1974) für den Endmix zuständig.

Von der Original-LP "Music Is My Sanctuary" von Gary Bartz gibt es einige Versionen mit dem Originalsong "Funked Up" darauf, der jedoch auf dem Cover nicht aufgelistet ist. Als Produzent wird "Larry Arnold" anstatt Larkin Arnold angegeben. Ausserdem fehlt eine Zeile unten rechts auf der Cover-Rückseite. Vermutlich handelt es sich um einige der zuerst gedruckten Platten, die aus Versehen in Umlauf kamen, bevor man die "Fehler" korrigieren konnte.

Das Album "Say My Friend" von Rance Allen (Capitol 1977, Kat. Nr. ST-11613) wurde im selben Jahr unter dem neuen Titel "The Way It Is" (Kat. Nr. ST-11994) herausgegeben. Weil sich das Album schlecht verkaufte, beschloss der neue A&R-Direktor von Capitol Records, bei einigen Songs ein Live-Streichorchester einzuspielen und das Album unter neuem Titel und in neuem Cover herauszubringen.

Als Elektrotechniker führte Larry Mizell Tests an der Mondlandefähre für das Apollo-Programm der NASA durch. Er war auch einer der ersten, der Flüssigkristalle erforschte, die heute unter anderem in LCDs verwendet werden.

Don Mizell, ein Cousin der Mizell Brüder, war 1979 Mitbegründer der Black Entertainment and Sports Lawyers Association (Anwaltskammer). Zu dieser Zeit war er Leiter der Jazz-Abteilung bei Elektra Records und produzierte unter anderen Terry Calliers Alben der späten 70er. Ausserdem trug er wesentlich zu Stevie Wonders Erfolg bei, den Geburtstag von Martin Luther King Jr. zu einem nationalen Feiertag zu machen.

Cindy Mizelle, eine Cousine der Mizell Brüder, ist eine bekannte Backgroundsängerin. Sie sang für Chaka Khan, die Rolling Stones, Michael Jackson, Luther Vandross und andere.

Fonce Mizell wurde 2001 für die Dokumentarserie "Walk On By: The Story Of Popular Song" (BBC2, UK, 8 Folgen) interviewt. Er erscheint in der letzten Folge "Pure Pop", wo er über seine Arbeit als Songschreiber für die Jackson Five spricht.

Larrys Sohn, Larry Mizell Jr., ist Rapper in der Band Cancer Rising.

Für das Album "Play With The Changes" von 4hero (2007) schrieb Larry Mizell den Titelsong und singt im Duett mit Talita Long, die ihre Stimme auch für den Song "N R Time" aus der Blue Note Compilation "Mizell" (2005) geliehen hat. Larry produzierte zudem Talitas Song "Boys Will Be Boys" aus ihrem Independent-Album "Back To You" (2006) (die anderen Songs produzierte übrigens Kevin Toney von den Blackbyrds).

zurück

Webseite erstellt von Blackbird